Exklusives Industriedenkmal in Hattersheim bei Frankfurt, direkt am Ufer des Mains

Wohnen direkt am Main

Das Jahr 1884 gilt als Gründungsjahr der Hattersheimer Papierfabrik und der hier vorgestellten Immobilie. Die während des Krieges enteignete und in den 1970er Jahren von BASF übernommene Fabrik schreibt mehr als 100 Jahre Geschichte.

Die ehemalige Industrieanlage befindet sich direkt am Main und verbindet so zwei Wünsche des modernen Wohnens: Das Flair eines Altbaus kombiniert mit einer Lage direkt am Wasser.

Ein hoch renommiertes Architekturbüro hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Details aus der Vergangenheit beizubehalten, um die Immobilie zu etwas ganz Besonderem zu machen. Großzügige Schnitte und hohe Decken sorgen für ein Loft-Flair. Die Fläche zwischen Main und Fabrik wird in Zukunft als privater Park für die Anwohner genutzt.


Von Mainhatten zum Rosarium

Während Frankfurt sich immer mehr seinem großen Vorbild New York annähert und zu einer aufregenden Stadt wird, die niemals schläft, vereint Hattersheim modernes Wohnen mit idyllischem Flair.

Wer einen Blick auf die Geschichte Hattersheims wirft, der wird an der Produktion von Rosen nicht vorbeikommen. Bevor die Rosenproduktion vor allem nach Ostafrika verlagert wurde, galt Hattersheim als wichtige europäische Produktionsstätte für Rosen.

Das 1997 erbaute Rosarium soll an die Geschichte der Stadt erinnern. Das Rosarium ist ein großer Park, der zum idyllischen Spaziergang an warmen Sommertagen einlädt. Genauso idyllisch und definitiv einen Besuch wert ist das 1909 erbaute Wasserwerk. Dies wurde im Jugendstil errichtet und kann als eines der schönsten Wasserwerke der Region bezeichnet werden.

Sind Sie interessiert?

Für Fragen rund um die Immobilie steht Ihnen unser Kapitalanlagevermittler zur Verfügung: „zum Kontaktformular“.